Logo uib
Logo opsi

Erweiterungen des opsi-Core

opsi ist in seinen Kernfunktionalitäten Open Source und lizenzkostenfrei.
Darüber hinaus gibt es Erweiterungen zu dem freien Kern. Diese sind kostenpflichtig und per Einmalzahlung oder per Subscription erhältlich.

opsi-Erweiterungen

Zur Zeit sind folgende opsi-Erweiterungen verfügbar:

  • Directory Connector: Transfer der Client-Daten von einem LDAP-fähigen Verzeichnisdienst (bspw. Active Directory oder Samba 4) nach opsi
  • Linux Agent: Management von Linux-Clients
  • Lizenzmanagement-Modul
  • Local Image Backup: Lösung zur schnellen Wiederherstellung von Schulungscomputern
  • MySQL-Backend zur Speicherung der Konfigurationsdaten mit erheblichen Performancesteigerungen bei einer großen Anzahl von Clients
  • Nagios Connector: Monitoring von opsi-Server Funktionalität, opsi Rollouts, opsi Clients
  • Scalability: Performancesteigerung bei sehr großen Installationen durch Verteilen des opsi-Prozesses auf mehrere Prozessoren
  • Secureboot: Durch Secureboot ist es möglich, bereits beim Boot eines Rechners sicherzustellen, dass nur signierte Betriebssysteme gestartet werden.
  • UEFI-Support: Unterstützung von UEFI-Support und GPT-Partitionstabellen
  • User-Roles: Konfigurieren von Zugriffsbeschränkungen im Configed auf einzelne Depots
  • Die Anbindung von opsi-Clients über WAN (die Verwendung der WAN-Erweiterung setzt das MySQL-Backend voraus)
  • WIM-Capture: Werkzeug zum Auslesen einer Windows-Installation incl. Hotfixes oder weitererSoftware und anschließende Installation auf anderen Rechnern

opsi-Erweiterungen als Subscription:

  • der macOS-Client wird ausschließlich als Subscription angeboten

Folgende Erweiterungen sind freigegeben und Teil des freien opsi-Kern:

  • Die Neuimplementation des Services auf dem opsi-Client, der opsiclientd, der u.a. Voraussetzung für den Betrieb von opsi auf Vista- und Windows 7-Systemen ist
  • Software on Demand (Kiosk-Mode): Dafür freigegebene Pakete können vom Anwender zur Installation durch opsi angefordert werden.
  • Hierarchische Gruppenverwaltung (Treeview): Unterstützung hierarchischer Gruppenbildung für Clients und Produkte im Managementinterface.
  • Dynamische Depotauswahl: Automatische Auswahl des besten Depots durch den Client
  • User Profile Management: User Profile z.B. in einer Roamig-Profile Umgebung können modifiziert werden.
  • Installation bei Shutdown: Starten der Installation beim Herunterfahren des Clients.